ab jetzt erhältlich!!

 

 

über info@koesters-pony.de

 

in Mesum:
Sparkasse Geschäftsstelle Mesum
Wilp, Alte Bahnhofstaße

 

in Rheine:
Stadtsparkasse Rheine, Hauptgeschäftsstelle

 

 

Auf das Cover

klicken um Booklet

anzuzeigen!

 

 

 

Vorwort

Zeichnet sich das Hochdeutsch als eine „Kopfsprache“ aus, spricht man im Vergleich dazu beim Plattdeutschen von einer „Herzenssprache“. Warum? Es menschelt. Das Spektrum ausdrucksstarker Adjektive ermöglicht es, treffend, mit wenigen

Worten, viel zu sagen.

 

Ja, das klingt gut! Und das mit einem oft schelmischen Augenzwinkern. Also

bitte nicht so offiziell.

Denn schließlich: „giff et Sünden, de auk ’n Köster wohl vergiebben kann.“

Drum: Immer schön sachte an. So es den aollen Füerwehrmann, de kloppede

sacht weg in’ Hiemmel an. Un fröög: Herr Petrus, is hier för mi in’ Hiemmel wuohl ’n

Plätzken frie?“ So reimte der liebe Albert Kösters, gen. Pony uut Mesum (1908 – 1978).

Ick bin mi sicher, auk he hät dao buoben längst ’n schön Plätzken in’ Hiemmel funnen.

Wir hier auf Erden aber können uns an dieser schönen, klangvollen CD mit

„Pony-Texten“ erfreuen. Ja, sie klingt gut!

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die diese plattdeutsche Rarität

ermöglicht haben.

 

 

 

Otto Pötter

 

 


Musiker

Stephan Hesel- Gesang

Peter Reckenfelderbäumer - Gesang, Saxophone, Keyboards

Michael Schrant – Schlagzeug und Percussion
Matthias Kleiner - E-Bass, Kontrabass

Rolf Mäusbacher - E-Gitarre Nr. 2,6,8,12 - Ak. Gitarre Nr. 12

Gastmusiker

Ulrich Rode – E-Gitarre Nr. 2,4,5,8 - Akustikgitarre Nr. 1-5,8,10 - Banjo Nr. 10

Bernd- Uwe Rams - Piccolotrompete Nr. 12

Gary Winters - Trompete Nr. 10 - Flügelhorn Nr. 8

Andreas Barkhoff - Posaune Nr. 10

 

Produziert von Peter Reckenfelderbäumer

Co.Produziert von Andreas Barkhoff

Andreas Barkhoff - Recording, Mixing, Mastering, Licht, Video, Bandfoto

 

Aufgenommen im BMP- Studio von Andreas Barkhoff und Ingo Schmidt in Hannover, 2013